Endler Guppy (Poecilia wingei)



Männlicher Endler Guppy

Der Endler Guppy, der nach Prof. John A. Endler benannt ist, hat seine Heimat in der Laguna de los Patos, Cumaná im nordöstlichem Venezuela und gehört zur Familie der lebendgebärenden Zahnkarpfen. Dort herrscht recht hartes Wasser bei Temperaturen um 27°C. Im anglizistischen Sprachraum ist der Endler Guppy auch unter dem Namen "Endlers Livebearer" bekannt, die wissenschaftliche Bezeichnung lautet "Poecilia wingei", früher auch "Poecilia sp. "Endler". Wie alle Guppys vermehren sich die Endler Guppy recht einfach, die Weibchen werfen nach etwa 22 Tagen je nach Größe bis zu 20 Jungtiere.


Wenige Tage alter Endler Guppy

Die Männchen sind kleiner als die Weibchen, Männchen erreichen bei prächtiger Färbung in Grün- und Orangetönen bis zu 3cm Länge, sie bilden ab etwa der dritten Lebenswoche das Gonopodium aus. Hierbei handelt es sich um das Begattungsorgan der Männchen, welches sich aus den mittleren Afterflossenstrahlen bildet. Die recht farblosen Weibchen werden bis zu 4cm groß und sich am "Trächtigkeitsfleck" gut zu erkennen.


Weiblicher Endler Guppy mit Trächtigkeitsfleck

Wie bei allem versucht man auch bei den Endler Guppys eine Klassifizierung einzuführen, diese werden nach der Herkunft geordnet:
Klasse N: Jeder Endler (und dessen Nachkommen), von dem nachgewiesen werden kann, dass er aus den heimischen Gewässern Venezuelas stammt, werden als Klasse N-Endler bezeichnet.
Klasse P: Jeder Fisch unbekannten Ursprungs, der aber nach Größe, Form und Farbe aussieht wie ein Endler, wird als Klasse P Endler betrachtet.
Klasse K: Guppy-Endler Kreuzungen werden als Klasse K Endler bezeichnet.


Endler Guppy Weibchen

An Futter stellen die Endler Guppys keine großen Anforderungen, man sollte sie in kleinen Mengen mehrfach täglich mit Trocken- und Lebendfutter füttern, gelegentlich auch mit pflanzlichem Futter. Ansonsten zupfen sie gerne an Algen und Steinen, um so kleine Tierchen und Algentriebe zu sammeln.

Interessant ist auch das Balzverhalten der Männchen: Die Weibchen der Endler Guppys werden seitlich von vorne mit gespreizten Flossen angeschwommen. Dann präsentiert sich das Männchen in etwa 10cm Abstand vor dem Weibchen in Sigmoidalstellung.


Endler Guppy Männchen in Sigmoidalstellung

[ Zurück zur Übersicht ]
Zurück: Rote Zwerggarnele (Neocaridina denticulata sinensis var. red, auch Red Cherry bzw Red Fire Garnele) Weiter: Keilfleckbärbling (Trigonostigma heteromorpha)
Stichworte: arium/endler-guppy-maennchen jpg, arium/endler-guppy-weibchen jpg, endler guppy, arium/endler-guppy-weibchen-2 jpg, arium/endler-guppy-jungtier jpg, GUPPY, https://www google de/, endler guppys, guppy weibchen, https://www google com/, endler guppy weibchen, guppy männchen, arium/endler-guppy-sigmoidal jpg, endlerguppy, poecilia wingei
bimbel.de