Metallpanzerwels (Corydoras aeneus)


Der Metallpanzerwels (Corydoras aeneus, lat. aeneus – bronzen, kupfern), auch Goldstreifenpanzerwels, ist eine Fischart aus der Familie der Panzerwelse. Der Artname nimmt Bezug auf den metallischen Glanz der Tiere. Hier ein PanzerwelsWeibchen, welches sich bei der Eiablage auf einem Blatt ausruht:



Der im Habitus gattungstypische Metallpanzerwels erreicht eine Gesamtlänge von etwa sieben Zentimeter. Männliche Tiere bleiben in der Regel kleiner als ihre weiblichen Artgenossen. Die Grundfarbe variiert zwischen gelblichbraun und einem leichten Rot. Die obere Hälfte des Körpers ist dunkel gefärbt. Ein schmales, gelbliches Längsband zieht sich vom oberen Rand des Kiemendeckels bis unter die Basis der Rückenflosse. Die Flossen sind durchscheinend gelblich- bis rötlichbraun.

Metallpanzerwelse leben in kleinen Schwärmen von 20 bis 30 Tieren. Sie sind omnivor, also allesfressend und fressen Würmer, kleine Krebstiere, Insektenlarven und Detritus. Mit Beginn der Regenzeit laichen die Metallpanzerwelse und legen pro Paarungsakt bis zu 20 Eier ab. Die schnellwüchsigen Larven schlüpfen nach etwa drei Tagen. Über die gesamte Laichperiode können 100 bis 400 Eier produziert werden.



Verhalten im Aquarium


Der sehr lebhafte Fisch lebt im Uferbereich mit feinem Sand (zum Wühlen!) und Verstecken. Sie durchwühlen dabei in Gruppen den Boden nach übergebliebenen Futterresten und sind dadurch eine gute Hilfe beim Sauberhalten des Beckens.
Durch seine Robustheit ist er insbesondere für Aquarienanfänger gut geeignet. Er fällt insbesondere durch seine stark beweglichen Augen und seine tagaktiven munteren Putzertätigkeiten auf.
Da Panzerwelse in Gruppen leben, sollte man eine Mindestanzahl von 6 Fischen in seinem Aquarium eine Heimat bieten. Es dürfen ruhig mehr Männchen als Weibchen im Becken vorhanden sein, oft wird ein Verhältnis von 2:1 angestrebt. Die Männchen sind in der Regel - in ausgewachsenem Zustand - etwas kleiner als die Weibchen. Wenn man die Fische von oben betrachtet, so haben die Weibchen einen breiteren Körperbau.

Literatur


Über den Panzerwels ist natürlich schon jede Menge geschrieben worden, ich selbst besitze folgende Bücher, ein Klick auf das Cover führt direkt zu Amazon, um weitere Informationen bekommen zu können:

Corydoras. Alle C-Nummern



Autor Hans-Georg Evers beschreibt hier recht umfassend die aktuell bekannten Panzerwelsarten. Für den normalen Halter eines Panzerwelses birgt das Buch recht wenig Information, für den echten Fan bietet es jedoch viel Information vor allem zur Bestimmung der Tiere.

Panzerwelse: Aspidoras, Brochis, Corydoras



Das zweite vorgestellte Buch von Hans-Georg Evers bietet etwas mehr für den Einsteiger, neben den Artenbeschreibungen gibt der Autor auf Einzelheiten der Pflege und Zucht von Panzerwelsen ein.

Corydoras, Ihr Hobby



Dieses Buch hat mich nicht so überzeigt. Harro Hieronimus legt den Schwerpunkt auf Aufzucht und Nachwuchs sowie die Artenbestimmung. Gerade letztere gelingt meines Erachtens aber besser mit den Werken von Hans-Georg Evers (s.o.).

Mein Panzerwels



Dieses recht preiswerte Buch von Frank Schäfer dient auch eher Anfängern, die sich mit den Panzerwelsen beschäftigen wollen. In unterhaltsamer Weise berichtet er über verschiedene Arten, das Vorkommen in der Natur bis hin zur erfolgreichen Zucht und Pflege im Aquarium. Für den Preis ein Kauftip.

Vermehrung und Zucht des Panzerwels



Metallpanzerwelse zur Vermehrung anzuregen, ist ein recht einfaches unterfangen. Da sie in der der Wildnis oft zur Regenzeit mit der Laichzeit beginnen, kann man das simulieren, indem man beim Wasserwechsel die Temperatur absenkt. Oft genügt dies schon.

Bei der Befruchtung sieht es so aus, als ob das Weibchen am Männchen "knabbern" würde. Zuvor putzen sie oft hektisch die Flächen, die später mit dem Laich versehen werden.





Danach ruht sich das Weibchen auf dem Boden oder einem Blatt aus, während es die Eier zwischen ihre Bauchflossen drückt und befruchtet





Nun erfolgt die Eiablage an einer glatten Oberfläche wie einer Pflanze oder den Scheiben des Aquariums. Jedes der Eier hat in etwa den Durchmesser von einem Millimeter.





Das Ergebnis:



Entwicklung der Eier



Erster Tag



Die Eier am Tag der Laichabgabe


Vergrößerte Darstellung am ersten Tag


Zweiter Tag



Die Eier des Metallpanzerwels am zweiten Tag nach dem "Legen"


Vergrößerte Darstellung der Eier am zweiten Tag




Dritter Tag



Dritter Tag: Einige der Eier sind abgefallen, der Rest entwickelt sich prächtig:


Auch hier wieder eine vergrößerte Darstellung einzelner befruchteter Eier:


Ausschnittsvergrößerung:


Frisch geschlüpft


Am ersten Tag außerhalb des Eis sind die kleinen Panzerwels-Larven bereits sehr flink und nur schwer zu fotografieren.









Metallpanzerwels nach fünf Tagen


Nach fünf Tagen sind die Larven des Metallpanzerwels schon ein ganzes Stück gewachsen, der Dottersack ist nur noch rudimentär erkennbar. Die kleinen sind bereits auf der Suche nach für sie verwertbarer Nahrung.



Man sieht auch bereits, wie die Barteln wachsen, mit denen ein Panzerwels nach Nahrung sucht.

Kommentare

  • 16.01.2009, 11:43 Uhr - Kommentar von Olaf Krosch:
    Hallo, am wievielten Tag schlüpfen die Larven denn? Ich habe das bei uns schon mal gesehen, weiss aber nicht mehr, wie lange die Eier schon da waren. Überlebt haben bis jetzt aber erst 2 Jungtiere (seit wir keine anderen Fische mehr haben) Gruß und danke.
  • 19.01.2009, 12:35 Uhr - Kommentar von Oliver Timmermann:
    Hallo Olaf, die Larven schlüpfen nach etwa vier Tagen, abhängig von der Wassertemperatur.
  • 16.03.2009, 17:59 Uhr - Kommentar von sophia:
    Hab zur zeit ca.150 Eier!!!! Wie lange dauert es bis die kleinen schlüpfen???? Kann man was gegen die Verpilzung tun?? LG Sophia
  • 16.03.2009, 18:02 Uhr - Kommentar von Oliver Timmermann:
    Hallo Sofia, die Larven schlüpfen nach etwa vier Tagen, abhängig von der Wassertemperatur. Es gibt Mittel gegen die Verpilzung, aber bei ordentlicher Wasserhygiene sollte das keine Probleme geben.
  • 20.03.2009, 14:53 Uhr - Kommentar von michelle:
    Hallo wieß hir jemand was man den kleinen zum fressen geben kann?????? LG michelle
  • 05.06.2009, 15:45 Uhr - Kommentar von Andrea Knaup:
    Hi unsere Panzerwelse haben heute morgen Eier abgelegt!nun wissen wir nicht, ob wir sie dabei lassen können, oder ob sie an die Eier oder Jungtiere gehen würden?!lg andrea
  • 05.06.2009, 18:49 Uhr - Kommentar von Torsten:
    Hallo Andrea, bisher sind meine Panzerwelse noch nie an die Eier gegangen - und an die Jungtiere auch nicht.
  • 23.06.2009, 18:31 Uhr - Kommentar von Matthias:
    Hallo zusammen, Wir haben jetzt auch so um die 100 Eier an unserem Filter gefunden (Juwel Innenfilter) Jetzt meine Frage: Wir haben noch Mollys, Schwertträger, Amano Garnelen und Antennenwelse in dem Becken, sollte ich die Eier trennen vom Filter und sie separat irgendwo reinlegen oder gehen die anderen Fische und Garnelen nicht an die Eier? L.G. Matthias
  • 24.06.2009, 10:08 Uhr - Kommentar von Nadine:
    @Matthias: Also wenn du sichergehen willst, würde ich die Eier trennen, gerade die Mollys und Schwertträger könnten sowohl an die Eier als auch an die Jungfische gehen..
  • 18.09.2009, 11:23 Uhr - Kommentar von Jana (www.Cambarellus-Arten.de.tl):
    Hallo, wenn Metallpanzis im Gesellschaftsaqua laichen und man will die Eier in ein separates Becken geben, wie macht man das am besten? Wie muss das Becken eingerichtet sein? LG Jana
  • 20.10.2009, 18:19 Uhr - Kommentar von Carola:
    halloooooooooo hab seit 2 Tagen panzerwels Eier und gehe in 4 Tagen für 1 Woche in den Urlaub wie soll ich die babywelse wenn sie geschlüpft sind ernähren ?? bin fÜr jede antwort dankbar danke Carola
  • 30.10.2009, 12:38 Uhr - Kommentar von sudi (sudi):
    hallo die jungen welse haben am anfang einen dottersak fondemm sie sich ernehren die ersten tage würde ich also nichtzz füttern keine sorge wird schonn klappen :)
  • 08.11.2009, 13:13 Uhr - Kommentar von Michael:
    Hallo, ich hab derzeit auch ca. 2 Wochen alte MPW´s, ich zerkleiner derzeit immer Tabletten um sie zu füttern, reicht das auf Dauer aus? Denke es sind so ca. 70 Kleine, habe seit gestern auch ca. 20 neugeborene Atennenwelse mit reingesetzt. Hoffe das sie sich vertragen, bis jetzt sieht es ganz gut aus ;)
  • 18.11.2009, 13:02 Uhr - Kommentar von SUDI (SUDI):
    HALLO MICHAEL JA ICH DENKE DAS DASS SOLANGE SIE HALT KLEIN SIND SICHERLICH GENUG SEIN WIRD JEDOCH WENN SIE WACHSENN WÜRDE ICH JE NACH GRÖSSE MEHR ODER WENIGER GEBEN
  • 09.12.2009, 14:18 Uhr - Kommentar von Marii:
    Ich habe 2 marmorpanzerwelse sie verstecken sich immer an was könnte das den liegen mache ich etwas falsch. ich will noch sagen sie sind ein pärchen könnte es sein das sie eier gelegt haben ich habe eben sehr viele pflanzen im aquarium und wen sie wirklich eier gelegt haben kann ich die babys also wen sie schlüpfe3n in den leichkasten tun?
  • 19.12.2009, 00:19 Uhr - Kommentar von sindy:
    hallo früher haben meine metallpanzerwelse sehr oft gelaicht aber nie eine der eier haben überlebt jetzt sind beide weibchen so dick aber die laichen nicht ab egal wie oft wasser gewechselt wurde oder mückenlarven irgend wie wollen die nicht bitte gibt mir weitere vorschläge warum die nicht wollen danke viele güsse
  • 06.01.2010, 23:01 Uhr - Kommentar von Siry:
    Hi hab grad ganz frisch Metalpanzerwelsnachwuchs bekommen schlüpfen gerade mühsam. Nun die frage ab wann darf ich sie füttern und was bekommen sie für eine Nahrung? mein erster Versuch hab Angst etas falsch zu machen ;-)
  • 06.03.2010, 20:41 Uhr - Kommentar von sudi:
    mettal panzerwelse haben am anfang einen dottersakk aber füttern würde ich sie erst wenn der dottersak folschtendig wegg ist also aufgebraucht
  • 22.03.2010, 18:08 Uhr - Kommentar von Kevin:
    Werden die eier oder larven schnell gefressen
  • 25.03.2010, 23:24 Uhr - Kommentar von Susi:
    Hallo! Super Bilder, die besten die ich je gesehen habe! Wie alt und wie groß ist denn der kleine Panzerwels auf dem untersten Foto? Habe gerade bei mir im Aquarium zwei kleine (marmorierte) Panzerwelse entdeckt, die ca. 0,5 cm groß sind, und frage mich wie alt sie sind, deswegen die Frage. lg
  • 11.04.2010, 14:21 Uhr - Kommentar von ERIC :
    HALLO GUTEN TAG HABE VOR CA. 14 TAGE MIR VERSICHIEDENE PANZERWELS ZUGELEGT MEINE FRAGE FÜR JUNGE ZU BEKOMMEN HABE LONGFING, ALBINO, MARMOR PANZERWELS UND ZWEI MIT EINEM ROTEN FLECK AUF DER STIRN IST DAS EGAL WAS FÜR PANZERWELSE? WÜRDE MICH AUF EINE ANTWORT VON IHEN FREUEN MFG ERIC
  • 15.04.2010, 18:00 Uhr - Kommentar von SUDI (+):
    HALLO SOVIEL ICH WEISS PAAREN SICH PANZERWELS ARTEN NICHT UNTEREINANDER ALSO Z.B MARMOR + ALBINO ODER SOO AUUSER WENN DU EIN MENLICHEN MARMIOR HASST UND EINWEIBLICHEN DANNN GEZZ NATÜRLICH
  • 15.04.2010, 21:22 Uhr - Kommentar von SaSa:
    Super Seite, was besseres findet man echt nicht im Netz wenn man dringend gute und simple Infos braucht, wenn überraschend die Panzis laichen. TIP TOP!!!! Lieben Gruß
  • 05.05.2010, 11:51 Uhr - Kommentar von Janine:
    Hallo ! Ich habe so ca. 110 Panzerwelsbabys und dazu noch 13 Guppy Babys ( die allerdings schon 2 Wochen älter sind und separat gehalten werden ). Kann ich diese zusammen tun in ein Becken? Vielen Dank Janine
  • 03.06.2010, 08:03 Uhr - Kommentar von natascha:
    ich habe eine frage,ich habe auch panzerwelse und einer von ihnen hat ,wie soll ich sagen,vorne keine schnautze mehr.die rückenflosse fehlt auch schon teilweise.was könnte es sein? in meinen aquarium habe ich auch mollis,antennenwelse,neon´s und eine garnele.danke im vorraus
  • 06.07.2010, 21:04 Uhr - Kommentar von Kenny:
    Hallo, ähnlicher Fall wie bei mir. Welse waren im Gesellschaftsbecken mit weiteren Friedfischen (Platis, Ancistrus, Albinobuntbarsch, Rüsselbarben usw.) durch diverse Umgestalltungsarbeiten im Becken ergaben sich verschiedene Versteckmöglichkeiten die von den Welzen und anderen Fischen gemeinsam genutzt werden wollten. Ende vom Lied war ein ausgebissenes Auge sowie eine zerstörte Rückenflosse. Welse wurden in ein eigens eingerichtetes Becken verbracht und legten nach nicht einer Woche bereits Eier ab.
  • 06.07.2010, 21:07 Uhr - Kommentar von Kenny:
    Da ich noch keine Erfahrung habe bezüglich der Zucht. Die Larven sind bereits nach 2 Tagen geschüppft. Die LArven sind auch zu erkennen aber wirklich sehr winzig (1mm). Eine Besatzung konnte ich heute im Außenfilter "bergen". Wird nun noch etwas aus den kleinen oder sind sie definitiv zu früh geschlüppft (falls es sowas gibt)?
  • 06.07.2010, 21:09 Uhr - Kommentar von Kenny:
    @ natascha: könnte durchaus sein das deine Mollis etwas ärger machen. Beobachte mal
  • 16.07.2010, 17:51 Uhr - Kommentar von Kenny:
    Meine Corys haben heute bereits erneut Eier gelegt. Habe die Eier auch in ein extra Aufzuchtbecken getan da der letzte Schwung verpilzt abgestorben ist. Habe an diesem Aufzuchtbecken lediglich den Aquaclear mini laufen und der plätschert das Wasser wieder schön ins Becken so das ordentlich Bewegung da drin ist. Hoffe das reicht? Ich konnte einen großteil der Eier an die Scheibe packen, 2-3 sind mir leider entkommen und im Kies verschwunden. Beim nächsten mal wird auch der Kies dann rausgeschmissen.
  • 29.07.2010, 08:02 Uhr - Kommentar von Steffi:
    Hi, ich habe eine Paar Metallpanzerwelse und einen Schwarm Corydoras habrosus. Die Zwergwelse hatte ich vor kurzem aus einem unbeheizten Becken in mein größeres beheiztes Becken umgesetzt. Am nächsten morgen war die ganze obere Scheibe voller Eier.Ich war bis heute der festen Überzeugung, dass die Eier von den Zwergwelsen sind. Einige von den Welsen wachsen mittlerweile aber wesentlich schneller als der Rest. Jetzt bin ich unsicher ob ich vielleicht von beiden Welsen Nachwuchs habe, die so schnell gewachsen sind (mehr als doppelt so groß wie der Rest) sehen mittlerweile aus wie die Metallpanzerwelse. Haben sie vielleicht ein paar Bilder von den Welsen wie die mit 1-2Monaten aussehen? Die Kleineren sind gut schön gesprenkelt.
  • 10.10.2010, 21:52 Uhr - Kommentar von Tanja:
    Hallo wie oft laichen Metallpanzerwelse?meine haben letztens einmal gelaicht waren aber nur vllt 10 Eier....die sind auch leider nix geworden.Hast du vielleicht nen Tipp für mich?gibts da auch Futter was ich speziell füttern kann um sie anzuregen,zb Tubifex??LG Tanja
  • 01.12.2010, 13:41 Uhr - Kommentar von Raisuddin (xxxxxxxxxxx):
    Excellent phtographs. Can I get this article in English language. Thanks and regards RAISUDDIN
  • 15.12.2010, 13:26 Uhr - Kommentar von Maria Knorr:
    Hallo, wirklich toll die Aufnahmen!!! Ich haben momentan auch 12 junge (marmor-)Panzerwelse 9 Tage alt(ca.6-7mm groß) Meine Frage, kann ich sie in ein Becken mit jungen Antennenwelsen (ca 1,5cm groß)tun? Da ich momentan auch ein paar junge habe und die würden doch dann den Boden schön sauber halten, oder? Danke vorab für die Antwort. Liebe Grüße Maria Knorr
  • 02.01.2011, 16:55 Uhr - Kommentar von asdf (dfghj):
    e
  • 25.01.2011, 22:25 Uhr - Kommentar von Panzerwelsleben:
    Hey Läute, Diese seite ist der hammer. Allein schon die Bilder sind Fantastisch. Echt ne super Seite. Werde sie weiter empfehlen. Toll gemacht.
  • 31.01.2011, 19:55 Uhr - Kommentar von Trulli:
    Tolle Seite, und MEGATOLLE Fotos!!!! habe heute meine ersten Eier "gesammelt", freu mich schon auf die kleinen. Liebe Grüße
  • 17.02.2011, 14:38 Uhr - Kommentar von Marcel:
    huhu erstmal muss ich sagen schöne Fotos von den Eiern. Habe auch mal ne Frage: Wir haben die Eier von unseren Panzerwelsen in ein Ablaichbecken (netz) getan dazu ins Aquarium noch Erlenzapfen und Seemandelbaumblätter. Heute ist der 1 Tag nach Laichabgabe aber so wie beim letzten mal sehen die Eier heute geschrumpft aus. Diese ahben sich so grau gefärbt und sind weiß in der Mitte, sind die überhaupt befruchtet????
  • 13.04.2011, 13:31 Uhr - Kommentar von :
  • 20.06.2011, 12:47 Uhr - Kommentar von Gabi:
    fantastische bilder!! lg
  • 27.07.2011, 13:15 Uhr - Kommentar von Sam:
    Hallo, ich habe Metall - Panzer welse,Blaue Neons Trauermantelträger,Rotkopfsalmer und Garnelen.Wenn meine Panzers laichen sollte ich die Eier raus nehmen wenn ja wie?
  • 09.12.2011, 00:15 Uhr - Kommentar von Tim:
    Hallo, undwar habe ich die welse aus dem becken raus genommen die eier sind noch drinne und freu mich schon drauf wen sie schlüpfen nun zu meiner frage undzwar kann ich die pumpe drinne lassen ohne die jungtiere damit zu töten ? es ist eine innenpumpe für 100liter aquarien
  • 27.12.2011, 22:14 Uhr - Kommentar von :
    HI
  • 28.12.2011, 13:00 Uhr - Kommentar von HanshaHHHH:
    Die Bildersind eigentlich ganz gut
  • 02.03.2012, 16:52 Uhr - Kommentar von Miren:
    Hallo ich will wissen ab welchem alter MPW-Babys füttern darf. Wen ja, mit was? LG Miren
  • 11.03.2012, 18:20 Uhr - Kommentar von Falk:
    Super Seit, tolle Fotos. Hab sie leider zusät gefunden. Hätte mir viel "Suchzeit" erspart. Wurde heute auc Zeuge des Paarungaktes bei Mamorpanzerwelsen. Und der anschiesenden Eiablage. Dank DIESER Seite gehe ich nun etwas entspannter damit um. Weiter so. MfG B.Falk
  • 29.03.2012, 12:51 Uhr - Kommentar von Steffi Strobel:
    Super Seite,klasse Fotos! Mein Sohn(11)hat nach in seinem Becken 3 Albino-Zwerge, die sich lt.Fachverkäufer"nicht vermehren werden".Jetzt, nach 3 Wochen im Gesellschaftsbecken mit Neonsalmlern haben wir überraschend Eier an den Scheiben gehabt(Robin hats schon vorher geahnt, weil der eine Wels extrem rund geworden war).Ich konnte 13 Eier vor den gefräßigen Neons retten und in eine Schale mit Aquawasser+Erlenzäpfchenlösung setzen. Heute an Tag 3 sieht es aus als ob in allen Eiern etwas zappelt.Leider sind die Eier sooo klein,das man nicht viel sehenkann, um so mehr danke ich Euch für Eure Tollen Fotos. LG Steffi
  • 25.09.2012, 20:18 Uhr - Kommentar von Tina:
    hallöchen muss sagen die seite ist sehr inforeich alles wichtige drin was man für die zucht brauch. habe momentan auch selber einige jungtiere die wir gestern im grobfilterbecken entdeckt haben. aber wir sind momentan am überlegen warum einer von unseren kleinen auf dem rücken drei flossen hat vieleicht hat hier ja irgendwer eine idee wieso?!
  • 21.11.2012, 17:11 Uhr - Kommentar von Marie Baxter:
    Hallo zusammen, erstmal danke für die tollen Fotos und für die super Infos. Ich habe gerade selber Jungtiere, worüber ich mich sehr freue. Ich scheine ein sehr fruchtbares Aquarium zu bestizen, da meine Guppys oft nachwuschs bekommen, meine Antennenwelse haben auch nachwuchs und meine Panzerwelse haben oft Eier gelegt, aber die anderen waren echt gefräsig und nun habe ich sie in ein anderes Becken gesetzt und es nun endlich mit den Panzerwelsen geklappt. Viel Spaß noch!!!
  • 11.04.2013, 10:55 Uhr - Kommentar von xyz:
    seit wann befruchten Weibchen die Eier?????
  • 21.02.2014, 22:57 Uhr - Kommentar von Sonja:
    Hallo habe gestern die eier unseres marmorierten panzerwels weibchen entdeckt. Woran erkennt man ob diese befruchtet sind oder nicht?

Sie haben Fragen oder Anregungen zu diesem Artikel? Nutzen sie doch die Kommentarfunktion:






[ Zurück zur Übersicht ]
Weiter: goldene Apfelschnecke (Pomacea bridgesi)
Stichworte: arium/panzerwels-weibchen jpg, arium/panzerwels-eier-tag3 jpg, metallpanzerwels zucht, metallpanzerwels, arium/panzerwels-eier-tag2 jpg, Metallpanzerwelse, t, metallpanzerwels zucht, arium/2008-12-06_MPW-7258 jpg, arium/2008-12-06_MPW-7261 jpg, panzerwels zucht, arium/panzerwels-larve-tag1 jpg, panzerwelse zucht, arium/panzerwels-eier-tag1 jpg, panzerwels eier
bimbel.de